Junkers Jumo 211 Versuchsmotoren

Junkers hatte schon Erfahrungen mit der Einspritzung von Schweröl beim Jumo Gegenkolben-Triebwerken, wie zum Beispiel beim Jumo 204/205.
Aber die ersten Jumo 211 Triebwerke wurde mit einem Vergaser entwickelt, da es wohl bei der Entwicklung zu Schwierigkeiten oder Verzögerung kam. Um keine Zeit zu verlieren, wurde der Jumo 210 G mit einer Einspritzpumpe ausgestattet, um wichtige Erkenntnisse für den Jumo 211 zu gewinnen.
Für den Jumo 211 wurde die Einspritzpumpe 9-2009 (30 Liter Klasse) entwickelt und nachträglich für den Jumo 210 G die 9-2011 (20 Liter Klasse). Der Jumo 210 G war auch der erste in Serie gebaute Flugmotor gewesen und diese Erfahrungen flossen in die Entwicklung des Jumo 211 ein. Für den Vergaser wurde der SUM 680 verwendet.

Technische Daten des Jumo 211 Vergasermotor

 Benennung  Jumo 211 Vergasermotoren
 Hubraum  35 Liter
 Startleistung (5 Minuten)  1000 PS
 n. Kurbelwelle/min  2300
 n. Luftschraube/min  1490
 Motoruntersetzung  1:55
 Kraftstoff  Minimalanforderung 87 Oktan nach CFR-Motormethode
                               
             

Jumo Einspritzpumpen

 

Junkers Jumo 205

 

Junkers Jumo 210G

 

Junkers Jumo 211

 

Junkers Jumo 213

     

hier gibt es einen Überblick über alle 11 verschiedenen Versionen der Einspritzpumpen von Junkers 211/213 und Jumo 205

 

ein Vorläufer, der uns bekannten Einspritzpumpen, ist die vom Jumo 204/205. Auch hier gibt es einen kleinen Einblick in die Technik.

 

mit diesem Triebwerk begann in größeren Stückzahlen die Fertigung der Einspritzpumpen für Junkers Benzinmotoren.

 

auf diesen Seiten werden die Einspritzpumpen vom Junkers Jumo 211 beschrieben, die Unterschiede der einzelnen Versionen erklärt.

 

auf diesen Seiten werden die Einspritzpumpen vom Junkers Jumo 213 beschrieben, die Unterschiede der einzelnen Versionen, soweit möglich, erklärt.