Junkers Jumo 211 C

Dieses Triebwerk ist recht interessant und fällt völlig aus der Reihe. Sieht fast wie ein Jumo 210 (20 Liter Hubraum) aus, hat aber 35 Liter Hubraum und ist schwer von Jumo 210 zu unterscheiden.
Der größte Unterschied zu alle anderen Versionen (außer zu den Vergaser-Versuchstriebwerken) war, dass der Jumo 211 C ein Triebwerk mit Vergaser hatte und somit keine Einspritzpumpe besaß.
Entwicklungstechnisch schwer einzuordnen, da man bei den Jumo 211 mit Vergasermotoren die Weiterentwicklung zum Jumo 210 ansah, aber der Jumo 211 C eigentlich ein Rückschritt ist und dem Jumo 210 ähnelt.
Die Jumo 211 C Triebwerke sind meiner Meinung nach nicht aus den Jumo 211 Vergasertriebwerken entstanden, der Unterschied zu den ist hier größer als zu den Jumo 210 Triebwerken. Sieht man sich die Einzelteile genauer an, so stammen viele Teile oder deren Fertigungstechnologie vom Jumo 210 ab.

Quelle: Bild und Text: Junkers Flugmotor Jumo 211, mit freundlicher Unterstützung von Luftarchiv Hafner
Vergleich
 Links: Junkers Jumo 211 C, 35 Liter Hubraum mit Vergaser

Rechts: Junkers Jumo 211, Vergasermotoren V1 bis V18
     
 Junkers Jumo 211 C, Vorderansicht  Junkers Jumo 210 B und C, Vorderansicht  Junkers Jumo 211 B und D, Vorderansicht
Schon in dieser Ansicht kann man die Jumo 210 und Jumo 211 nicht unterscheiden, aber der Jumo 210 hat die 2/3 Größe vom Jumo 211. Da der Luftschraubenflansch die gleiche Größe hat, sieht man schon die Größenverhältnisse zwischen Luftschraubenwellenflansch und Rest des Triebwerkes.
     
 
 Junkers Jumo 211 C, linke Motorseite  Junkers Jumo 210, linke Motorseite  
   Junkers Jumo 210 B und C, ein gutes Erkennungsmerkmal aus dieser Ansicht des Jumo 210 ist der Generatoranschluss auf der Kurbelgehäuseabdeckung (Haube), beim Jumo 211 ist der Generatoranschluss um 180 Grad gedreht und geht vom Apparateteil nach hinten weg.
     
 Junkers Jumo 211 C, rechte Motorenseite  Junkers Jumo 210 B und C, rechte Motorenseite  Junkers Jumo 211 B und D, rechte Motorenseite
Hier ist auch schön zu erkennen, dass der Jumo 211 C konstruktiv näher am Jumo 210 B und C liegt als am Jumo 211 B und D.